Matomo - Web Analytics

zum Inhalt

Schülerprojekt KOMPASS - Schule anders erleben

Jugendliche aus dem Förderzentrum und den Gemeinschaftsschulen Neumünsters können im Verlauf eines Schuljahres einen Schulabschluss erreichen und ihre Eingliederungsmöglichkeiten in das Berufs- und erwerbsleben verbessern.

Teilnahmevoraussetzungen

In die KOMPASS-Klasse können Schüler/-innen aus der 8. Klasse und in Ausnahmen der 9. Klassen aufgenommen werden. Sie müssen im Stadtgebiet Neumünster wohnen.
Die Teilnahme erfolgt durch Anmeldung über die jeweilige Schule oder vom Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt Neumünster (ASD) und ein anschließendes Auswahlverfahren.

Teilnahmebescheinigung

Die Schüler/ innen erhalten eine Bescheinigung mit Angaben über ihre erlernten praktischen Fertigkeiten und Kompetenzen sowie bei Erfolg den erstenb allgemein bildenden Schulabschluss oder förderschulabschluss.



Zertifikat
Die Schüler/-innen erhalten ein Zertifikat mit Angaben über ihre erlernten praktischen Fertigkeiten und Kompetenzen sowie bei Erfolg den Hauptschul- oder Förderschulabschluss.


Inhalte
Die Schüler/-innen werden im schulischen und berufspraktischen Bereich gefördert, um den Einstieg in ihr Berufsleben erfolgreich zu bewältigen.

Dauer, Ablauf und Betreuung
Die Dauer der KOMPASS-Klasse beträgt 1 Schuljahr plus 2 Wochen (1 Woche vor Beginn des Schuljahres / 1 Woche nach Ende des Schuljahres)
Der wöchentliche Ablauf ist so gestaltet, dass die Schüler/-innen 3 Tage in der Woche in die Schule gehen und 2 Tage berufliche Praxis erlernen.
Die Schüler/-innen der KOMPASS-Klasse werden von Lehrkräften der Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld und der Gustav-Hansen-Schule Neumünster sowie von Unterweisungspersonal und sozialpädagogischem Personal der Perspektive Bildung gGmbH im Ausbildungsverbund Neumünster betreut.


Ein Projekt im Auftrag der Stadt Neumünster in Kooperation mit der Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld und der Gustav-Hansen-Schule Neumünster